Website-Icon Fischereiausbildung Rosenheim

News aus der Prüfungsbehörde

29.11.2021

Online-Präsenzkurs:

An Online-Präsenzkursen dürfen während der Videokonferenz auch nicht geimpfte Personen teilnehmen, da hier kein persönlicher Kontakt erfolgt. In den praktischen Teilen gilt wiederum die 2 G-Regel. Betreffende Teilnehmer müssen dann warten, bis der Kurs bei einer Lockerung der Regelung abgeschlossen werden kann.

25.11.2021

Informationen zur 15. BayIfSMV – Vorbereitungslehrgänge und Prüfungen

seit 24.11.2021 gilt die 15. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV).

Damit ergeben sich für die Vorbereitungslehrgänge auf die Staatliche Fischerprüfung (Erwachsenenbildung) folgende Regelungen:

In geschlossenen Räumen gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen oder noch nicht zwölf Jahre und drei Monate alt).

Somit dürfen in geschlossenen Räumen nur Personen an Vorbereitungslehrgängen teilnehmen,

– wenn diese vollständig gegen das Corona-Virus geimpft sind oder
– den Nachweis einer überstandenen Corona-Infektion vorlegen, der mindestens 28 Tage alt und nicht älter als 6 Monate ist.

Eine Ausnahme besteht für Jugendliche, die noch nicht zwölf Jahre und drei Monate alt sind.

Bitte beachten Sie weiterhin die allgemeinen Verhaltensregeln sowie die Regelungen zur Maskenpflicht.

Es besteht weiterhin FFP2 Maskenpflicht.

Die Maskenpflicht gilt nicht

Die Veranstalter sind verpflichtet, die Einhaltung der Bestimmungen zur Kontrolle der 2G-Nachweise (inkl. der Kontrolle eines Identitätsnachweises) und zur Maskenpflicht sicherzustellen.

Ab einem Inzidenzwert von 1000 (7-Tage-Inzidenz) müssen Präsenz-Vorbereitungslehrgänge abgesagt werden. Bitte beachten Sie hierzu die Bekanntmachungen Ihrer zuständigen Kreisverwaltungsbehörde.

Für Online Prüfungen gilt Folgendes:

Für die aktuellen Prüfungen gilt

Gemäß § 5 Abs. 3 Nr. 3 der 15. BayIfSMV ist für die bereits vor dem 24.11.2021 eingestellten Prüfungen von „laufenden Prüfungsblöcken“ auszugehen. Die Personen, die an diesen Tagen die Prüfungen abnehmen oder ablegen, können ohne Zugangsbeschränkung zu den Prüfungsterminen erscheinen. Betroffen sind die Termine am 26.11. (Passau 18:00 h, 19:15 h), 27.11. (Passau 8:00 h, 9:15 h, 10:30 h), (Landshut (8:00 h, 9:15 h), Bamberg (8:00 h, 9:15 h, 10:30 h, 11:45 h), (Landsberg am Lech ):15 h, 10:30 h, 11:45 h), (Freising 9:15 h, 10:30 h, 11:45 h, 13:00 h, 14:15 h), (Augsburg 9:15 h, 10:30 h, 11:45), (Regenstauf 9:15 h, 10:30 h, 11:45 h 13:00 h, (Mindelheim 9:15 h, 10:30 h, 11:45 h), (Weiden 9:15 h, 10:30 h, 11:45 h), 28.11. (Landshut 8:00 h, 9:15 h), 01.12. (Kempten 17:15 h, 18:30 h, 19:45 h), 04.12. (Bayreuth 8:00 h, 9:15 h, 10:30 h, 11:45 h, 13:00, 14:15 h), (München 8:30 h, 9:45 h, 11:00 h, 12:15 h) , (Weilheim 9:15 h), (Rosenheim 9:15 h) und 06.12.2021 (Kempten 17:15 h, 18:30 h).

Die mobile Version verlassen