Wir bilden in Präsenz und in Online-Präsenzform aus. Die Präsenzkurse finden im BGS-Museum Rosenheim statt. Hier haben wir einen Schulungsraum der ruhig in der Natur liegt. Die Ausbildung kann komplett ohne Störungen erfolgen. Leider gibt es im BGS-Museum keine Verpflegungsmöglichkeit so dass jeder auf Selbstverpflegung angewiesen ist. Unsere Online-Präsenzkurse finden auf einem extra für diesen Zweck angemieteten Server in einem deutschen Rechenzentrum statt. Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an Dritte auch findet kein Datenverkehr über Drittländer ausßerhalb der EU statt so das wir völlg DSVGO-konform sind.

Wir bilden in 30 Stunden in den Fächern

  • Fischkunde
  • Gewässerkunde
  • Schutz und Pflege der Fischgewässer, Fischhege
  • Fanggeräte, fischereiliche Praxis, Behandlung der gefangenen Fische
  • Rechtsvorschriften
  • praktische Einweisung in den Gebrauch der Fanggeräte
  • praktische Einweisung in die Behandlung der gefangenen Fische

aus. 30 Stunden sind die Mindeststundenzahl die für die Prüfung erforderlich ist. Daher ist es wichtig das Sie vor der Buchung Ihres Kurses prüfen ob Sie auch an allen Unterrichtstagen anwesen sein können entweder vor Ort oder in der Videokonferenz. Stunden in denen Sie nicht anwesend Sie können wir Ihnen leider nicht bescheinigen so das es dazu führen kann das Sie nicht an der Prüfung teilnehmen können und ie Stunden in einem anderen Kurs nach holen müssen.

Alle Ausbilder sind selbst erfahrene Angler, so dass Sie Ihnen auch viele Tipps aus der Praxis geben können. der Umgang mit gefangenen Fischen empfinden wir als sehr wichtig, daher bekommen Sie in Ihrer Praxisausbildung auch einen lebenden Fisch den Sie waidgerecht betäuben und töten müssen. Anschließend nehmen Sie ihn noch aus und machen ihn küchenfertig. Der fertige Fisch kann dann von Ihnen nach am selben Abend zubereitet und verkostet werden. Gerne geben wir Ihnen auch weitere Tipps zur Fischverwertung, denn selbst gefangene Fische sind ein hochwertiges und gesundes Lebensmittel.